PRESSE

PRESSEFOTOS


Matthias Muche (geb.1972) lebt in Köln und arbeitet als Musiker, Kurator und Medienkünstler. 
Er studierte Posaune an der Hochschule der Künste in Amsterdam, in Rotterdam und an der Hochschule für Musik Köln bei Bart van Lier, Henning Berg und Paulo Alvares sowie audiovisuelle Medien an der Kunsthochschule für Medien Köln bei Anthony Moore.

Muche arbeitet in zahlreichen Formationen u.a. mit dem Timeart Ensemble, Männer mit Motoren, Multiple Choice Orchestra, das Mollsche Gesetzt, Nils Klein Tentett, Schäl Sick Brass Band sowie u.a. mit Misha Mengelberg, Sidsel Endresen, Larry Ochs, John Tilbury, Elliott Sharp, Michel Doneda, Nate Wooley und Robyn Schulkowsky.

Als Medienkünstler verbindet Muche in seinen audiovisuellen Arbeiten zeitgenössische Musik und Neue Medien. Jüngste Werke wurden in Bern, Paris und im Rahmen der ART COLOGNE präsentiert.

Sein Solo- und Ensemblespiel in improvisierter Musik, Neuer Musik, Jazz und Weltmusik sowie in intermedialen Projekten u.a. auf dem Ankara Jazzfestival, Art Cologne, Cairo Festival, de:sonanz Festival Skopje, Fri Resonans Festival Trondheim, GetItLouder Festival Beijing/Shanghai, Hanoi Sound Stuff Festival, ISCMS Festival Istanbul, Jazzdor Festival Straßburg, Jazzfestival Saalfelden, Jazzwerkstatt Wien Festival, Journées Électriques Festival Albi, Mawazine Festival Rabat, Mediawave Festival Gyor, Mingus Festival Jazzwerkstatt Berlin, moers festival, MonaFoma Festival Tasmanien, North Sea Jazz Festival, novembermusic Essen, nownow Festival Sydney, nozart Festival Köln, PlaygroundRobotics Bern, Plaza-Festival Taipei, Re:new Digital Arts Festival Kopenhagen, Traumzeit Festival Duisburg und Umlaut Festival Paris sowie Goethe Instituts Tourneen in den Mittleren Osten, Balkan sowie nach Japan, Südkorea, Taiwan, China, Australien und ins Baltikum, stehen für die große Vielfalt und Flexibilität seiner künstlerischen Arbeit.

Seit 2004 ist er zusammen mit Sven Hahne künstlerischer Leiter von FRISCHZELLE, Festival für intermediale Improvisation und Komposition sowie Gründungsmitglied von ZEITKUNST, Verein zur Förderung und Vermittlung audiovisueller Kunst.
In diesen Zusammenhang sind Hahne und Muche regelmäßig Gastdozenten an der Hochschule für Musik Köln, Kunsthochschule für Medien Köln und der Folkwang Hochschule Essen und realisieren internationale Künstleraustausche. http://www.zeitkunst.eu

2006 initiierte er zusammen mit Prof. Anthony Moore die Veranstaltungsreihe NOCTURNES an der Kunsthochschule für Medien Köln. www.khm.de